Toolbar

Blog

Die Zeit fotografieren
Die Zeit fotografieren 

Für die Ewigkeit – Die Zeit fotografieren

Sie rast an uns vorbei, ist ständig um uns herum, spiegelt sich in vielen Dingen und bleibt seltsamerweise doch immer in zu geringer Menge vorhanden: Die Rede ist von der Zeit, die für jeden Menschen begrenzt und dadurch unendlich kostbar ist. Seit Jahrhunderten von Menschen beschäftigen sich die Menschen mit der Zeit, versuchen sie zu speichern, sie zu vermehren und sie aufzuhalten. Während all diese Versuche bisher zum Scheitern verurteilt waren, gibt es eine Sache, die im Zusammenhang mit der Zeit relativ gut gelingt, auch wenn nicht von der wörtlichen Bedeutung der Aufgabe ausgegangen werden sollte: Zeit lässt sich festhalten. Nicht mit den Händen, auch nicht mit den Zähnen, aber in Bildern und das auf verschiedenste Weise.

Wer die Zeit fotografieren will, dem sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt. Da Zeit ständig im Fluss ist und sich in vielen Kleinigkeiten und Details finden lässt, sind theoretisch Unmengen von Motiven möglich, die dann wiederum verschiedenartig aufbereitet ganz individuell nutzbar werden. Nachfolgend solle ein paar typische Motive sowie ein paar außergewöhnliche Ideen als eine Art Inspirationsquelle vorgestellt werden. 

Motive der Zeit

Das Motiv Zeit begegnet dem Menschen prinzipiell überall in seinem Alltag. In der Natur sind beispielsweise erblühende Pflanzen oder herabfallendes Laub gute Indikatoren für den Fortlauf der Zeit. Eine Kollektion aus Motiven aus der Natur könnte überdies auch die Tierwelt einbeziehen und beispielsweise Vögel im Nest für den Beginn einer neuen Lebenszeit werten. Auch Sonnenauf- oder Sonnenuntergang verdeutlichen, dass die Zeit ständig voranschreitet und die Erde sich ohne Unterlass immer weiter um die Sonne dreht. Gerade bei Aufnahmen von der Sonne oder auch dem nächtlichen Himmel kann es allerdings immer wieder zu verschiedenen Belichtungsproblemen kommen, die beispielsweise mit digitaler Bildbearbeitung oder Retusche ausgebessert werden können.

Klassische Zeitmotive sind selbstverständlich auch die typischen Zeitmesser, wobei diesbezüglich ein immer größeres Spektrum existiert. Angefangen bei der Sonnenuhr, über Chronographen fürs Handgelenk bis hin zur Kuckucksuhr, Eieruhr oder Sanduhr bieten sich hunderte, wenn nicht gar tausende von Möglichkeiten Zeit in symbolischer aber auch relativ direkter Form zu fotografieren. Denkbar wäre beispielsweise das Fotografieren von verschiedenen Uhrzeiten mit persönlicher Bedeutung auf unterschiedlichen Zeitmessern. So kann beispielsweise die Geburt des ersten Kindes, der Zeitpunkt der eigenen Hochzeit oder das Bestehen einer wichtigen Prüfung mit dem Foto einer Uhrzeit für die Ewigkeit festgehalten werden. Das Ganze lässt sich anschließend zum Beispiel als Fotokalender zusammenstellen und an den Liebsten oder die Liebste verschenken, wodurch sich ein symbolträchtiges Geschenk gepaart mit einer witzigen Idee ergibt. Verschiedene Inspirationen für Fotokalender sowie unterschiedliche Modelle finden sich unter anderem bei http://www.cewe-fotobuch.at/produkte/fotokalender.html

Neben der Natur und den typischen Zeitsymbolen kann auch die Porträtfotografie bestens dazu geeignet sein, um die Zeit und ihr Wirken eindrucksvoll abzubilden. Fotos von spielenden Kindern, neugeborenen Babys oder lachenden Säuglingen demonstrieren eindrucksvoll den Beginn neuer Lebenszeit und tragen gleichsam Hoffnung, Lebensfreude sowie Energie in sich. Mindestens genauso attraktiv und ausdrucksstark können aber auch die ungeschminkten Gesichter von Erwachsenen oder alten Menschen sein. In jeder Falte und Runzel spiegelt sich die geballte Lebenserfahrung wieder, die ein Ausdruck verstrichener Lebenszeit ist und dabei so viele Gefühle evozieren kann, dass es den Betrachtern oftmals die Sprache verschlägt. Zufriedenheit, Stolz und auch Ehrfurcht können sich in solchen Motiven widerspiegeln. Eine beeindruckende Bilderstrecke zu diesem Thema findet sich unter http://woman.brigitte.de/kultur/kunst-theater/fotos-alter-1084784/

Fotografie und Projekte

Fotoblog

Auf unserem Foto Blog erfahren Sie alles über das Thema Fotografie und unseren Projekten. Wir berichten regelmäßig zu Themen der Fotografie. Wir stellen verschiedene Techniken dar und berichten über Tipps und Tricks. Erfahren Sie hier mehr über Fotografie von den Profis. Haben Sie eine Frage, dann scheuen Sie sich nicht, sie zu stellen. Der Fotograf in Bozen hat neben seinen professionellen Arbeiten auch eigene Projekte die er hier veröffentlicht. Hier lassen sich die Profis mal über die Schulter schauen dabei geht es vom Fotoshooting bis zu Gedanken in den Vorbereitungen als auch während des Fotoshootings. Egal ob Sie professioneller Fotograf sind und gerne mal vorbeischauen was die Kollegen machen, oder ob Sie Fotografie als Hobby betreiben, hier ist jeder willkommen und wir freuen uns über Ihr Feedback. Hier zeigen wir Ihnen was uns inspiriert, was uns fasziniert und wie wir arbeiten, um Projekte zu verwirklichen. Auch wir schöpfen aus den Anregungen, die uns Interessierte hier hinterlassen. Aus so mancher Fachsimpelei über Fotogeschichten sind schon neue Projekte, Partnerschaften oder Kunden entstanden. Viel Spaß beim Durchblättern.

Standort und Adresse

  • EMAIL
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • TELEFON
    T: +39 0471 931 821
    F: +39 0471 518 806
  • FOTOGRAF & FOTOSTUDIO
    fb-foto.com
    J. Kravoglstrasse 14/2
    39100 BOZEN
    Italien, Südtirol, (BZ)

Kurzbiografie

Florian Berger bei fb fotoFlorian Berger geboren im Oktober 1981 in Bozen, Südtirol. Bereits seit über 15 Jahren mit der Fotografie beschäftigt, seit 2008 als selbstständiger Fotograf und Unternehmer in Italien stehen seine fotografischen Interessen und Leidenschaften für Architektur, Design, Mode, Landschaft, Kunst, Musik und Reisen, umgesetzt im Fotostudio oder on Location.

Fotografie & Leistungen

Newsletter abonnieren

Über unsere Neuigkeiten informiert bleiben!

Noch nicht genug? Informiert bleiben? Follow fb-foto now!